Grundschule am Gruscheweg

Grundschule am Gruscheweg

Visualisierung des Eingangs zur neuen Grundschule am Gruscheweg.     Foto: Wiechers Beck Gesellschaft von Architekten mbH

Im Februar 2022 haben die Neuenhagener Gemeindevertreter den Zuschlag für den Bau der neuen Grundschule am Gruscheweg mit Hort, Sporthalle und Sportplatz beschlossen. Den Auftrag erhielt die August Reiners Bauunternehmung GmbH aus Bremen, die das ambitionierte Vorhaben der Gemeinde nach dem Abschluss eines europaweiten Bieterverfahrens als Generalübernehmer ausführen wird. Nur wenige Tage nach dem Beschluss der Gemeindevertreter unterzeichneten Bürgermeister Ansgar Scharnke und der Geschäftsführer des beauftragten Unternehmens Makis Serafim Karagiannis den Bauvertrag.

Das 38,677 Millionen teure Bauvorhaben ist das größte Investitionsprojekt, das die Gemeinde Neuenhagen jemals geschultert hat. Bis zum Sommer 2024 sollen eine dreizügige Grundschule, ein Hortgebäude, eine Dreifeld-Sporthalle und ein Sportplatz inklusive aller notwendigen Außenanlagen am Gruscheweg entstehen. Hier die wichtigsten Eckpunkte dazu:

Das Schulgebäude. Foto: Wiechers Beck Gesellschaft von Architekten mbH

Schulgebäude mit 500 Plätzen: 

  • dreigeschossig in Klinkerfassade
  • Klassenräume mit verschiedenen Clustern für die unterschiedlichen Altersstufen 
  • Fachräume für Naturwissenschaften, WAT, Musik und Kunst  
  • Aula
  • Schülerküche
  • Schülerbibliothek 

Hortgebäude mit 300 Plätzen:

  • eingeschossiges Gebäude mit einem Gründach 
  • verbunden mit dem Schulgebäude, so dass die Kinder trockenen Fußes von einem Haus zum anderen gelangen können. 
  • Anordnung der Gruppenräume an der Außenseite des Gebäudes mit direktem Zugang zu den Außenspielflächen und zum Schulgarten
  • Flure mit Aufenthaltsqualität dienen als zusätzliche Spielflächen 
Lageplan des künftigen Schulgeländes. Foto: Wiechers Beck Gesellschaft von Architekten mbH

Sporthalle:

  • wie Schul- und Hortgebäude südlich des Gruschewegs gelegen
  • Dreifeld-Halle mit Tribüne 
  • wird auch für den Vereinssport nutzbar sein

Sportplatz:

  • nördlich des Gruschewegs neben dem Parkplatz angeordnet
  • mit 400-m-Lauf- und 100-m-Sprintbahn
  • Weitsprung- und  Kugelstoßanlage 
  • Flutlicht

Parkplatz:

  • mit Kurzzeitstellflächen (Kiss & Ride-Stellplätze) für die Eltern 
  • kann auch als Festplatz genutzt werden.

Die zentrale Haupterschließung des Gebäudeensembles erfolgt über den Gruscheweg. Weitere Zugänge sind vom Grünzug am Gruscheweg und von der Speyerstraße geplant, die jeweils über Rad- bzw. Fußwege für die Schüler angebunden werden. Der Hauptweg zum Schulgebäude und zum Sportplatz wird mit einer beidseitigen Reihe aus großkronigen Bäumen versehen, die anderen Wege erhalten je eine Baumreihe. Insgesamt ist ein sehr grüner Schulcampus mit vielen Bäumen und Büschen vorgesehen, der dem Charakter Neuenhagens als Gartenstadt entsprechen soll. Vorgehalten wird überdies eine Fläche für eine weitere Kita, die gleich angrenzend ans Schulgelände errichtet werden kann.