Öffentliche Bekanntmachungen

Öffentliche Bekanntmachung:
Öffentliche Auslegung des Vorentwurfs zum Bebauungsplan „Einzelhandelsstandort Carl-Schmäcke-Straße“ 
(frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung)

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Neuenhagen bei Berlin hat am 15.02.2018 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die Aufstellung des Bebauungsplans „Einzelhandelsstandort Carl-Schmäcke-Straße“ beschlossen.

Am 27.09.2018 hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Neuenhagen bei Berlin in öffentlicher Sitzung den Vorentwurf des Bebauungsplans „Einzelhandelsstandort Carl-Schmäcke-Straße“ gebilligt und beschlossen, die Öffentlichkeit frühzeitig in Form einer öffentlichen Planauslage gemäß § 3 Abs.1 BauGB zu beteiligen. Parallel dazu erfolgt die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst in der Flur 1 die Flurstücke 20, 215 (teilw.) und 230 (teilw.), in der Flur 2 das Flurstück 164 (teilw.) und in der Flur 3 die Flurstücke 1586 (teilw.), 492, 493, 494, 777, 35 (teilw.), 778 (teilw.), 1340 (teilw.), 762, 764, 765 (teilw.), und 27/4 (teilw.).

Das Plangebiet ist ca. 2,0 ha groß.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans geht aus dem folgenden Kartenausschnitt hervor:

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Verlagerung des bestehenden ALDI- Marktes an der Altlandsberger Chaussee und die Neuansiedlung eines Vollsortimenters mit insgesamt ca. 2400 m² Verkaufsraumfläche geschaffen werden. Gleichzeitig sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung des Kreisverkehrs an der Carl-Schmäcke-Straße/Ecke Gruscheweg geschaffen werden. 

Der Vorentwurf des Bebauungsplans wird mit Begründung einschließlich Umweltbericht und Faunistischem Fachbeitrag vom 05.11. bis einschließlich zum 12.12.2018 in der Gemeindeverwaltung im Rathaus, 15366 Neuenhagen bei Berlin, Am Rathaus 1, (Neubau Erdgeschoss, Eingangsbereich)

Mo., Mi.      8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Di.                8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Do.               8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Fr.                8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

öffentlich ausgelegt.

Während der Auslegungsfrist können - schriftlich oder mündlich zur Niederschrift - Stellungnahmen zu den oben angegebenen Zeiten beim Fachbereich III (Bauverwaltung und öffentliche Ordnung), Am Rathaus 1, Zimmer 230 oder 229, 15366 Neuenhagen bei Berlin, vorgebracht werden. Es wird jeder und jedem Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben.

Es wird weiter darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können. 

Neuenhagen bei Berlin, 09.10.2018

gez. Ansgar Scharnke
Bürgermeister


Öffentliche Bekanntmachung: Öffentliche Auslegung 
des Entwurfes des Bebauungsplans „Gruscheweg 7“

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Neuenhagen bei Berlin hat am 27.09.2018 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplans mit der Begründung und Umweltbericht gebilligt und beschlossen, diesen gemäß § 3 Abs. 2 Bau GB öffentlich auszulegen.

Der Planbereich ergibt sich aus folgendem Kartenausschnitt und erstreckt sich auf die Flurstücke 18, 19, 20, 25 und 26 der Flur 3.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans geht aus dem folgenden Kartenausschnitt hervor:

Der Entwurf mit Begründung (mit DIN 4109, Fassung 2016), Umweltbericht, das Regenbewirtschaftungskonzept, Erschließungsplanung, Schalltechnische Untersuchung und die umweltbezogenen Stellungnahmen werden vom 05.11. bis einschließlich zum 12.12.2018 in der Gemeindeverwaltung im Rathaus, 15366 Neuenhagen bei Berlin, Am Rathaus 1, (Neubau Erdgeschoss, Eingangsbereich)

Mo., Mi.       8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Di.                 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Do.                8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Fr.                 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

öffentlich ausgelegt.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar und werden mit ausgelegt:

  • Begründung zum Bebauungsplan: Grünverbund, Kompensationsmaßnahmen (Schutzgut Pflanzen), Verkehr Verkehrslenkung, Gräben, Regenwasserrückhaltung (Schutzgut Wasser),
  • Begründung, Teil Umweltbericht: Bestandsaufnahme des derzeitigen Umweltzustands mit Vorbelastungen; Prognose zur Entwicklung des Umweltzustandes bei Durchführung und bei Nicht-Durchführung der Planung auf die Schutzgüter Fläche, Boden, Wasser, Klima/Luft, Tiere/Pflanzen/biologische Vielfalt, Landschafts-/Ortsbild, Mensch/menschliche Gesundheit, Kultur- und Sachgüter; Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung sowie zur Kompensation des Eingriffs (Bepflanzungsmaßnahmen M1 bis M6); ökologische Bilanz; externe Kompensationsmaßnahmen aus naturschutzfachlicher Sicht (Anlage und Pflege einer ökologisch wertvollen Parkanlage); Kompensationsmaßnahmen aus artenschutzrechtlicher Sicht (Fläche zur dauerhaften Ansiedlung von Zauneidechsen); Vorgehensweise zur Umweltprüfung; Hinweise zur Durchführung der Umweltüberwachung; Artenschutzfachbeitrag insbesondere zu Vögeln, Zauneidechsen, Fledermäusen
  • Schalltechnische Untersuchung: Auswirkungen des Straßenverkehrslärms auf das Plangebiet durch die BAB 10 (östlicher Berliner Ring); Auswirkungen durch Straßenverkehrslärm aus dem Plangebiet auf die benachbarte Bebauung; aktive und passive Lärmschutzmaßnahmen (Schutzgut Mensch/menschliche Gesundheit
  • Regenwasserbewirtschaftungskonzept: Regenwasserbewirtschaftungsanlagen; Angaben zu geologischen und hydrologischen Verhältnissen, zum Niederschlag und der Versickerung der anstehenden Böden; Entwässerungskonzept; technische Berechnungen anhand der Straßenausbaukonzeption für das Bebauungsplangebiet (Schutzgut Wasser, Boden, Mensch)
  • Zusammenfassung Verkehrsgutachten in Begründung: Zusammenfassung des Verkehrsgutachtens für die verkehrliche Standortbewertung und Verkehrsfolgenabschätzung für die Umsetzung des Rahmenplans Gruscheweg: Verkehrserhebung 2015, Leistungsfähigkeit der Knotenpunkte und Hauptverkehrsstraßen, Verkehrsmodell, Struktur des Untersuchungsgebietes, Verkehrssicherheit, Kfz-Verkehr, ÖPNV, Rad- und Fußverkehr, Erschließungskonzept für Kfz-Verkehr, ÖPNV, Rad- und Fußverkehr, Verkehrsfolgenabschätzung, Veränderung des Verkehrsaufkommens durch geplante Bebauung, Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit, Maßnahmen und Handlungsempfehlungen für den Kreisverkehr Carl-Schmäcke-Str./Gruscheweg, Verbesserungen für den Fuß- und Radverkehr, Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung (Schutzgut Mensch)
  • Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange, der Öffentlichkeit und der Bürger (Bürger anonymisiert)
  • Landkreis MOL, untere Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde: Informationen zu Altlast- und Altastverdachtsflächen
  • Landkreis MOL, untere Naturschutzbehörde: Informationen zum erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung
  • Landesbetrieb Straßenwesen: zu erwartende Lärmbelastungen aufgrund der Lage in der Nähe der BAB 10 (östlicher Berliner Ring)
  • Landesamt für Umwelt, Abteilung Technischer Umweltschutz 1 und 2: zu erwartende Lärmbelastungen aufgrund der Lage in der Nähe der BAB 10 (östlicher Berliner Ring) und aufgrund von Geruchsimmissionen durch gewerblichen Nutzungen im Gewerbegebiet östlich der BAB 10
  • Ardagh Glass GmbH: Auswirkungen durch Gewerbe-Immissionen
  • Bürger: Vorkommen von Zauneidechsen; schalltechnische Auswirkungen und Lärmschutzmaßnahmen; Regenwasserbewirtschaftung; Verkehrsbelastung durch Ausbau Speyerstraße.

Während der Auslegungsfrist, können schriftlich oder mündlich zur Niederschrift, Stellungnahmen zu den oben genannten Zeiten beim Fachbereich III (Bauverwaltung und öffentliche Ordnung), Am Rathaus 1, 15366 Neuenhagen bei Berlin, Zimmer 230 oder 229, vorgebracht werden. Es wird jeder und jedem die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben. Es wird weiter darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können. 

Neuenhagen bei Berlin, 09.10.2018

gez. Ansgar Scharnke
Bürgermeister

Die DIN 4109 kann im Rathaus, Raum 229 bzw. 230, eingesehen werden.

Ansprechpartner

Fachbereich Bauverwaltung und öffentliche Ordnung

Bauleitplanung

Geschlossen:
öffnet am Dienstag um 09:00 Uhr
Dienstag
- Uhr
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
- Uhr
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.