Trauringe.jpg
Unser Standesamt
standesamt.jpg

Heiraten unterm Wasserturm – aber ganz sicher im Trockenen! Denn der Wasserspeicher als Teil des Neuenhagener Rathauses ist seit 1994 außer Betrieb. Dennoch ist eine Hochzeit im historischen Ambiente unseres Rathauses etwas ganz Besonderes! Das 1925/26 als Kombination aus Wasserturm und Verwaltungssitz errichtete Gebäude im Stil des Backsteinimpressionismus wurde Ende der 1990er Jahre aufwändig rekonstruiert und erstrahlt heute im neuen, alten Glanz. Hier atmet alles Geschichte! Im Zuge der Sanierung wurde auch das Trauzimmer – in früherer Zeit das Büro des Gemeindevorstehers – liebevoll saniert. Die freundliche Farbgestaltung des 34 Sitzplätze umfassenden Raumes verbreitet eine Wohlfühlatmosphäre sowohl für das Brautpaar als auch für die Hochzeitsgesellschaft.

Der sechsarmige Leuchter im Trauzimmer ist ein Geschenk des Neuenhagener Künstlers Jürgen Peters, der diesen aus seinem Nachlass der Gemeinde übereignete. Im separaten Vorbereitungszimmer, das vom Brautpaar kurz vor der Zeremonie genutzt werden kann, um Frisur und Robe noch einmal zu richten, stehen noch zwei originale Stühle aus dem Ratssaal, die aus der Entstehungszeit des Rathauses stammen und die Initialen „R N“ für „Rathaus Neuenhagen“ tragen.

Rund 150 Eheschließungen nehmen unsere Standesbeamten pro Jahr vor, auch für unsere Nachbargemeinde Hoppegarten. Trauungen werden von Montag bis Samstag angeboten. Parkplätze sind in ausreichender Zahl vor dem Rathaus vorhanden. Die Anmeldung zur Hochzeit findet im Standesamt statt, das sich im Bürgerservice im neuen Rathausanbau befindet. Unsere Standesbeamten zeigen Ihnen dann gern das Trauzimmer und machen Sie mit allen Modalitäten vertraut. Auch auf individuelle Musikwünsche des Brautpaares gehen wir gern ein. An heißen Sommertagen können wir unser Trauzimmer klimatisieren. Ebenso stehen Sektgläser bereit, damit man im Foyer oder bei schönem Wetter auf dem Rathausvorplatz gleich auf diesen ganz besonderen Tag anstoßen kann. 

Fragen Sie uns – wir helfen Ihnen gern! Damit Ihr großer Tag auch wirklich zu einem unvergesslichen Erlebnis wird!

Bitte beachten Sie: Das Streuen von Reis, Konfetti, Blütenblättern, das Zünden von Konfetti- und Glittershootern o. ä. ist im als auch vor dem Rathaus grundsätzlich verboten! Es kam in der Vergangenheit bereits zu Unfällen durch entstandene Rutschgefahr. Darüber hinaus ist in den letzten Jahren ein erheblicher Mehraufwand bei der Reinigung der Pflaster- und Grünflächen entstanden, der über das übliche Maß deutlich hinaus ging. Bitte verzichten Sie deshalb auf diese Dinge und informieren darüber auch Ihre Hochzeitsgäste! Wir sehen uns sonst leider veranlasst, Ihnen die Reinigungskosten in Rechnung zu stellen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.