Eingang historisches Rathaus
Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Der Landkreis Märkisch-Oderland hat eine neue Allgemeinverfügung über  das  Verbot  des  Betriebs  von  Kindertageseinrichtungen  und  nicht erlaubnispflichtigen Einrichtungen  zur  Beherbergung  von  Kindern  und Jugendlichen,  der  Unterrichtserteilung  in  Schulen  in  öffentlicher und freier Trägerschaft sowie    der    Tätigkeit    von    erlaubnispflichtigen Kindertagepflegestellen im Landkreis Märkisch-Oderland erlassen. Damit sind die Allgemeinverfügung über das Verbot des Betriebs von Kindertageseinrichtungen ……. vom 16. März 2020 sowie  die  Allgemeinverfügung  über  das  Verbot  der  Tätigkeit  von erlaubnispflichtigen Kindertagepflegestellen im Landkreis Märkisch-Oderland vom 24. März 2020 aufgehoben.

Die neue Allgemeinverfügung finden Sie hier: https://www.maerkisch-oderland.de/datei/anzeigen/id/18823,1249/allgemeinverfuegung_ueber_das_verbot_des_betriebs_von_kindertageseinrichtungen_und_nicht_erlaubnispflichtigen_
einrichtungen_zur_beherbergung_von_kindern_und_jugendlichen__der_unterrichtserteilung_in_schulen.pdf
 

Im Wesentlichen wurde in der neu gültigen Allgemeinverfügung folgendes neu geregelt: 

  • Für Beschäftigte aus folgenden Bereichen wurde der Anspruch auf eine Notbetreuung ihrer Kinder erweitert:

NEU aufgenommen wurden die Bereiche

-          Banken und Sparkassen: Personal, das für die Aufrechterhaltung des Zahlungsverkehrs erforderlich ist und

-          Reinigungsfirmen soweit sie in der kritischen Infrastruktur tätig sind

-          Der Bereich Sicherheit und Ordnung, Rechtspflege und Vollzugsbereich wurde um die Beschäftigten im Maßregelvollzug erweitert

  • Weiterhin kann die Notbetreuung jetzt auch in Anspruch genommen werden, wenn nur ein (bisher beide) Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung tätig ist (Ein-Elternregelung).

Anträge können fortlaufend gestellt werden. Den Antrag mit der Bestätigung des Arbeitgebers reichen Sie bitte per Mail an v.wohlgemuth@neuenhagen-bei-berlin.de / i.gaertner@neuenhagen-bei-berlin.de oder per Fax 03342/ 245-448 ein. Sie können den Antrag auch in den Briefkasten am Rathaus einwerfen, dieser wird fortwährend geleert. Ein persönliches Erscheinen im zuständigen Fachbereich ist nicht notwendig!
WICHTIG! Geben Sie im Antrag unbedingt eine Telefonnummer zur Erreichbarkeit an!