Wohnbebauung an Schöneicher Straße geplant - Unterlagen werden ausgelegt


Auf dem Gelände der Gasabfüllstation an der Schöneicher Straße in der Gemeinde Neuenhagen bei Berlin sollen insgesamt sechs Ein- und Mehrfamilienhäuser entstehen. Einen entsprechenden Vorentwurf für den Bebauungsplan „Schöneicher Straße 28, 30, 32, 34“ billigten die Gemeindevertreter auf ihrer jüngsten Beratung mehrheitlich. Zugleich beschlossen sie, diesen Vorentwurf in der Zeit vom 8. Oktober bis 24. November 2021 im Rathaus öffentlich auszulegen. In dieser Zeit können interessierte Einwohnerinnen und Einwohner Einsicht in die Planungsunterlagen nehmen und ihre Bedenken, Hinweise und Anregungen zum Vorhaben schriftlich einreichen.

Auf dem Grundstück an der Schöneicher Straße soll seitens eines privaten Vorhabenträgers Wohnbebauung zur Deckung des in der Gemeinde Neuenhagen bestehenden Bedarfs nach Wohnraum, insbesondere des seniorengerechten Wohnens, errichtet werden. Das Konzept für das 5379 m2 große Areal sieht die Errichtung von sechs Gebäuden vor, die sich entlang der Grundstücksgrenzen um eine zentrale Grün- und Begegnungsfläche gruppieren. Die Grundstücksgrößen reichen von ca. 600 m² für Einfamilienhäuser bis zu 1.700 m² für die Mehrfamilienhäuser im vorderen Bereich. Die Geschossigkeit der Gebäude soll für die Einfamilienhäuser und das Doppelhaus auf zwei Vollgeschosse ausgerichtet sein. Das Mehrfamilienhaus vorn an der Schöneicher Straße soll wie die gegenüberliegende Bebauung mit zwei Vollgeschossen und Dachausbau errichtet werden, wobei die Firsthöhe der umliegenden Bebauung nicht wesentlich überschritten wird.