Neuer Ortschronist arbeitet Archiv der Gemeinde auf


Kai Hildebrandt ist der neue Ortschronist der Gemeinde Neuenhagen. Viele Jahre lang hatte sich sein Vorgänger Dr. Erich Siek aufopferungsvoll mit der Neuenhagener Geschichte befasst, dazu unzählige Publikationen veröffentlicht und Schülern sowie Interessierten auf Touren durch den Ort die Heimatgeschichte näher gebracht. Aus Altersgründen gab Dr. Siek dieses Ehrenamt schon vor einiger Zeit auf. Nun übernimmt dies Kai Hildebrandt, der zunächst einmal das historische Archiv der Gemeinde, das früher im Rathausturm in dutzenden Papierstapeln lagerte und jetzt in der Anna-Ditzen-Bibliothek in Ordnern verstaut ist, aufarbeiten wird. Eine Mammutaufgabe, denn noch immer schlummern ungeahnte und unsortierte Schätze in Pappordnern, Broschüren und Heften, die gesichtet und katalogisiert werden sollen.

Kai Hildebrandt arbeitet schon viele Jahre im Hoppegartener Verein „Grünes Tor“ mit und beschäftigte sich dort insbesondere mit der Historie des Galopprennsports in Hoppegarten und Neuenhagen. Hier besitzt er umfangreiche Kenntnisse, die in zahlreichen Publikationen mündeten, u. a. im Buch „Auf den Spuren des Galopprennsports in Neuenhagen“, das er gemeinsam mit Jens Sorge verfasste und das die Gemeinde 2014 herausgab. Darüber hinaus verfügt der gebürtige Neuenhagener über ein umfangreiches privates Archiv zur Geschichte seines Heimatortes. In mehreren Führungen, die er gemeinsam mit der Anna-Ditzen-Bibliothek und der Gemeinde durchführte, ließ er interessierte Zuhörer an seinem Wissen teilhaben. Dieses Erlebbarmachen von Geschichte möchte er gemeinsam mit Jutta Skotnicki aus der Gemeindeverwaltung künftig deutlich verstärken, indem regelmäßige Führungen zu verschiedenen Aspekten der Ortsgeschichte angeboten werden.

Auch an weiteren historischen Materialien, die vielleicht noch in dem einen oder anderen Neuenhagener Haushalt vorhanden sind, ist der neue Ortschronist sehr interessiert. „Vielleicht gibt es noch historische Fotos oder Zeitdokumente, die ältere Neuenhagener in ihrem Besitz haben. Diese könnte ich einscannen oder abfotografieren und damit für die Allgemeinheit im Archiv der Gemeinde erhalten“, sagt Kai Hildebrandt.

Kontakt zum Ortschronist per E-Mail chronik-nhg@gmx.de oder telefonisch unter (03342) 80327.