Nachwuchsnaturschutzpreis Brandenburg für Grünen Campus des IB


Den diesjährigen Nachwuchsnaturschutzpreis der Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg hat der Internationale Bund in Neuenhagen für sein Projekt „Grüner Bildungscampus“ erhalten. Axel Vogel, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg, überreichte den Preis an Michaela Theurer und Carola Janke-Sy vom Internationalen Bund und würdigte damit zum einen das Engagement für Naturschutz, gleichzeitig aber auch den inklusiven Ansatz des Projekts. „Die Jury hat vor allem die Vielfalt der Projekte beeindruckt“, lobte Axel Vogel in seiner Laudatio. Denn auf dem Grünen Bildungscampus des IB an der Ziegelstraße gibt es neben der gärtnerischen Ausbildung der jungen Leute auch das Projekt Grünes Klassenzimmer, eine Bienen-Schaubeute, die Imker Wolfgang Fischer eingerichtet hat und eine Streuobstwiese mit 35 alten Obstsorten. Außerdem gärtnern im Rahmen des Schulgartenprojekts einmal pro Woche die Kinder der Goethe-Schule in den Gewächshäusern und auf den Beeten des Grünen Campus. „Ich habe mir sagen lassen, für manchen Schüler sei das der schönste Tag der Woche“, so Minister Vogel augenzwinkernd. Gleichzeitig gäbe es einen Naturlehrpfad und soll ein rollstuhlgerechter Duft- und Tastgarten demnächst eröffnet werden.

Bürgermeister Ansgar Scharnke hob in seinem Grußwort vor allem das gut funktionierende Netzwerk für den Naturschutz in Neuenhagen hervor. Das zeige sich vor allem auch beim Projekt „Neuenhagen summt“ und der Grünen Messe, wo Gemeindeverwaltung, der NABU, der Internationale Bund, die Imker im Ort und Bürger der Gemeinde Hand in Hand arbeiten. „Der Internationale Bund ist uns von Anfang an auch bei diesem Projekt ein wichtiger und verlässlicher Partner gewesen“, so der Bürgermeister. Michaela Theurer, Regionalleiterin der IB Berlin-Brandenburg gGmbH, dankte der Jury für den Preis und besonders ihrer Kollegin Carola Janke-Sy, „die sich mit unermüdlichem Engagement für den Naturschutz und unseren grünen Campus einsetzt“. 

Die 1000 Euro Preisgeld, die mit dem Nachwuchsnaturschutzpreis ausgereicht wurden, sollen für die Anschaffung einer neuen Bienenkönigin und einen noch zu errichtenden Pavillon zur Beobachtung von Wasservögeln und Libellen am kleinen Teich auf dem grünen Campus Verwendung finden. Carola Janke-Sy wiederum, die seitens des IB den Antrag für den Nachwuchsnaturschutzpreis formuliert hatte, resümierte zufrieden: „Beim Schreiben des Antrags habe ich selbst erst gemerkt, wie viel wir seit 2017 auf unserem grünen Bildungscampus geschafft haben. Ehre, wem Ehre gebührt. Wir haben es uns verdient!“.