Mehr Platz zum Mittagessen in der neuen Mensa


Für die Kinder der Neuenhagener Grundschule am Schwanenteich verbessern sich ab kommendem Montag die Bedingungen fürs Mittagessen in der Schule. Für den rund 100 Quadratmeter großen Mensa-Erweiterungsbau übergab Bürgermeister Ansgar Scharnke heute den Schlüssel an die Schul- und Hortleitung. Damit stehen 50 Plätze mehr für die Schulspeisung zur Verfügung, so dass nun 120 Kinder gleichzeitig ihr Mittagessen einnehmen können. Damit hat das Zelt-Provisorium auf dem Schulhof ab Montag ausgedient – es wird wieder abgebaut.

Der Anbau an das alte Mensa-Gebäude, für den das Ingenieurbüro Frank Seidel planerisch verantwortlich zeichnete, kostete rund 300.000 Euro. Der Bauantrag für dieses Vorhaben war seitens der Gemeinde als Vorhabenträger im Dezember 2019 gestellt und rund sechs Monate später vom Bauordnungsamt genehmigt worden. Im Oktober des Vorjahres wurde der Bau begonnen, der nun vollendet ist. Die Malerarbeiten im Inneren wurden übrigens als teambildende Maßnahme von den Hausmeistern übernommen und in bester Qualität ausgeführt, lobte Arne Knospe als Leiter des kommunalen Gebäudemanagements seine Mitarbeiter. Lediglich die Gestaltung der Außenanlagen wird in den nächsten Tagen noch vollendet, zu denen auch eine schöne Terrasse gehört.