Jahreszahler aufgepasst!


Für Jahreszahler der Steuern und Gebühren sind zum 01.07.2018 fällig:

Grundsteuer

Straßenreinigungsgebühr

Gebühr Wasser und Boden

Zweitwohnungssteuer

Hundesteuer

Jeweils zum letzten Tag eines Monats sind fällig:

Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in den kommunalen Kindertagesstätten sowie neu ab 01.07.2018 die Essenspauschale gemäß aktueller Satzung

Bitte beachten Sie, dass der alte Abgabenbescheid auch weiterhin Bestandskraft hat, sofern zwischenzeitlich kein neuer Bescheid ergangen ist. Es werden keine separaten Zahlungsaufforderungen versandt!

Bargeldlose Zahlungen können auf folgende Konten erfolgen:

 

Berliner Volksbank:           IBAN:          DE09 1009 0000 8848 2000 00
                                             BIC SWIFT:  BEVODEBBXXX

Deutsche Kreditbank:       IBAN:          DE45 1203 0000 0000 5002 31
                                             BIC SWIFT:  BYLADEM1001

Wir können Ihre Überweisungen nur schnell und fehlerfrei zuordnen, wenn Sie das Kassenzeichen als 1. Zahlungsgrund angeben.

Bitte füllen Sie deshalb die Zahlungsbelege sehr sorgfältig aus!

Sofern Sie sich noch nicht dem Abbuchungsverfahren angeschlossen haben, wollen wir Sie hiermit auf die einfache und moderne Zahlungsform aufmerksam machen:

- zum genauen Fälligkeitstermin wird automatisch der richtige Betrag von Ihrem Konto ohne zusätzliche Gebühr abgebucht

- Sie versäumen keinen Zahlungstermin und ersparen sich dadurch Mahn- und Säumnisgebühren

- Sie vereinfachen sich und uns den Zahlungsverkehr und Verwaltungsaufwand

Außerdem möchten wir Sie auf die Möglichkeit hinweisen, in der Gemeindekasse während der regulären Öffnungszeiten bar oder per EC-Karte bargeldlos zu zahlen.

Um dem Zahlungspflichtigen Mahn- und Säumniszuschläge zu ersparen, wird um eine genaue Einhaltung der Zahlungstermine gebeten.

Mahngebühr wird gemäß § 4 der Kostenordnung zum Verwaltungsvollstreckungsgesetz des Landes Brandenburg und Säumniszuschlag wird gemäß § 240 der Abgabeordnung in Verbindung mit § 12 des Kommunalabgabengesetzes erhoben.

Bei Nichteinhaltung der vorgegebenen Zahlungstermine wird der geschuldete Betrag zzgl. anfallender Mahngebühren und gesetzlicher Säumniszuschläge erhoben bzw. wird bei einem weiteren Zahlungsverzug die Zwangsvollstreckung angeordnet.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.