Entwurfsplanung für Sporthalle Bollensdorf bestätigt


Die Entwurfsplanung für die neue Sporthalle in Bollensdorf wurde von den Neuenhagener Gemeindevertretern auf deren jüngster Sitzung bestätigt. Danach soll eine anderthalbgeschossige Zwei-Felder-Sporthalle mit Tribünen für insgesamt 5,1 Millionen Euro errichtet werden. Diese wird an der Sperlingsgasse im hinteren Bereich des Sport- und Geschichtsparks Bollensdorf errichtet. Die notwendigen Abstimmungen mit dem Denkmalschutz – die benachbarte Scheune des ehemaligen Gutsgeländes steht unter Denkmalschutz – sind erfolgt. 

Da im südlichen Bereich von Neuenhagen keine größeren Versammlungsräume vorgesehen sind, z. B. für Schul- und Kitaveranstaltungen, Anliegerversammlungen oder zur Unterbringung von Personen bei Evakuierungsmaßnahmen, wird die Sporthalle als bauordnungsrechtliche „Versammlungsstätte“ vorgesehen. Damit sind erhöhe Anforderungen für den Brandschutz verbunden. Die Hallenfläche beträgt 27x45 Meter. Hinzu kommen Flächen für Technik, Umkleiden und Lagerräume, was insgesamt eine Bruttogrundfläche von 1.995 m2 ergibt. Erschlossen wird die neue Sporthalle über einen Fuß-/Radweg, der zwischen Dorfstraße und Sperlingsgasse über das Gelände des Sport- und Geschichtsparks verlaufen wird. Die notwendigen Pkw-Stellplätze werden auf einem Grundstück an der Dorfstraße angeordnet. Der Baubeginn für die neue Sporthalle ist in der zweiten Jahreshälfte 2019 avisiert.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.