Entwurfsplanung für Spielplatz an Hönower Chaussee bestätigt


Die Entwurfsplanung für einen neuen Spielplatz an der Hönower Chaussee haben die Neuenhagener Gemeindevertreter auf ihrer jüngsten Sitzung mehrheitlich bestätigt. Die geplante Anlage vis-à-vis vom Waldfriedhof und hinter der Wohnbebauung an der Straße 1 bietet Kindern ab der Altersstufe 3+ entsprechende Spielmöglichkeiten mit Kletter- und Rutschvarianten, einer Schaukel, Balanciergeräten und einem Bodentrampolin. Außerdem wird eine Parcourstrecke eingerichtet. Ein Teil des Grünbereiches auf dem rund 1.300 Quadratmeter großen Grundstück soll als extensive Spielzone gestaltet und mit bienengerechten Pflanzen sowie einen Insektenhotel versehen werden. Zum Gehweg entlang der Hönower Chaussee wird der Spielplatz mit einem Zaun abgetrennt. 

Rund 236.000 Euro sind für den Bau dieses neuen Spielplatzes im kommunalen Haushalt eingeplant. Nach bestätigter Entwurfsplanung in der Gemeindevertretung wird nun die Genehmigungsplanung erarbeitet und ein Bauantrag gestellt. Nach erteilter Baugenehmigung und erfolgter Ausschreibung könnte im Dezember 2019 mit den Bauarbeiten begonnen werden. Zielstellung ist es, den Spielplatz im Sommer des kommenden Jahres zu eröffnen. Der Spielplatz ist sowohl für eine öffentliche Nutzung vorgesehen als auch für eine Mitnutzung durch die älteren Kinder der nahe gelegenen Kita „Kleine Sprachfüchse“.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.