Entwurf zum Bebauungsplan Einzelhandel liegt vom 2. Juli bis 20. August öffentlich aus


Dem 2. Entwurf des Bebauungsplans „Einzelhandel Carl-Schmäcke-Straße/Gruscheweg“ haben die Neuenhagener Gemeindevertreter auf ihrer jüngsten Beratung mehrheitlich zugestimmt und beschlossen, diesen nun öffentlich auszulegen. In der Zeit vom 2. Juli bis 20. August sind alle Planungsunterlagen im Foyer des Rathauses zur Einsichtnahme ausgelegt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben in dieser Zeit Gelegenheit, sich die Pläne und Erläuterungen anzusehen und ihre Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplanes schriftlich einzureichen. Auch auf der Homepage der Gemeinde können die Unterlagen nachgelesen werden: https://www.neuenhagen-bei-berlin.de/startseite-de/bauen-wohnen/bebauungplaene-fnp/oeffentliche-bekanntmachungen-b-plaene-und-fnp/.

Ziel dieses Bebauungsplans ist die Verlagerung und Erweiterung des ALDI-Marktes vom bisherigen Standort an der Altlandsberger Chaussee an den neuen Standort am Gruscheweg. Zusätzlich soll in unmittelbarer Nachbarschaft mit einem Edeka-Markt ein moderner Vollsortimenter angesiedelt werden. Der neue Einzelhandelsstandort wird vor allem der Nahversorgung in diesem nördlichen Teil der Gemeinde dienen.

Gleichzeitig werden mit dem Bebauungsplan die planerischen Voraussetzungen für den Bau eines Kreisverkehrs an dieser Stelle geschaffen. Dieser Kreisel soll nicht nur die beiden neuen Einkaufsmärkte erschließen, sondern auch eine bessere verkehrliche Anbindung des Wohngebiets am Gruscheweg ermöglichen.