Bauleitplanungen für Schulstandort und Einzelhandel liegen aus


Im Zuge der geplanten Errichtung eines Einzelhandelsstandortes am Gruscheweg/Ecke Carl-Schmäcke-Straße muss nun auch der Flächennutzungsplan der Gemeinde Neuenhagen bei Berlin geändert werden. Für diese 6. Änderung des Flächennutzungsplans haben die Gemeindevertreter die Auslegung beschlossen, die in der Zeit vom 11. März bis 12. April 2019 im Rathaus erfolgt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können in die Planungen Einblick nehmen und ihre Bedenken und Hinweise äußern. An der Ecke Carl-Schmäcke-Straße/Gruscheweg soll ein ALDI-Markt und zu einem späteren Zeitpunkt noch ein Supermarkt errichtet werden.

Ebenfalls beschlossen die Neuenhagener Gemeindevertreter eine Änderung des Geltungsbereichs für den geplanten Schul- und Sportstandort am Gruscheweg. Hier wurden die Planungen der beiden B-Planentwürfe „Gruscheweg Nr. 8 – Schulstandort“ und „Gruscheweg Nr. 9 – Sportanlage“ in einem Verfahren vereinigt. In diesem sollen die planerischen Voraussetzungen für die Errichtung eines Schulstandortes mit Grundschule, Förderschule und einer weiterführenden Schule geschaffen werden. Auch dieser B-Planentwurf, der nun den Namen „Schul- und Sportstandort Gruscheweg“ trägt, liegt öffentlich vom 11. März bis 12. April 2019 im Foyer des Rathauses Neuenhagen aus.

Hinweise und Anregungen zu beiden Planentwürfen werden im zuständigen Fachbereich III, Bauverwaltung und öffentliche Ordnung, schriftlich oder mündlich zur Niederschrift entgegengenommen.

Weitere Infos und die Planunterlagen finden Sie hier.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.