Bankbus macht jetzt jeden Mittwoch am Schäferplatz Station


Am 12. September ist er erstmals auf dem Schäferplatz vorgefahren – der Bankbus der Berliner Volksbank. Künftig wird er dort jeden Mittwoch von 10 bis 11.30 Uhr stehen und den Volksbank-Kunden vielfältige Serviceleistungen anbieten. „Wir haben hier den kompletten Zugriff auf die Technik in der Bank und können entsprechend alle Serviceleistungen anbieten“, erläutert Ingolf Blumowski, als er im Bus die ersten Kunden begrüßt. Geld allerdings können die Kunden hier nicht abheben – dafür steht weiterhin der Geldautomat am Schäferplatz zur Verfügung.

Jens Schubert, stellvertretender Bürgermeister und als Geschäftsführer der KENeu zugleich Vermieter der Stellfläche für den Bankbus auf dem Schäferplatz, freut sich über das Serviceangebot, das vor allem ältere Kunden gleich am ersten Tag annahmen. „Nicht jeder kann und will Online-Banking machen. Insofern ist ein persönlicher Kontakt zu einem Mitarbeiter wichtig“, sagte er zur Eröffnung. Bis vor einigen Monaten hatte die Berliner Volksbank eine Filiale am Schäferplatz, musste diese aber, wie 40 weitere Filialen, aus Kostengründen schließen.

Insgesamt bietet die Volksbank diesen mobilen Service künftig in elf Brandenburger Orten an. Rund 600 Kilometer ist der Bus mit separatem Warteraum und klimatisiertem Büro allwöchentlich zwischen Werder und Wandlitz unterwegs. Mittwochvormittag steht dabei Neuenhagen auf dem Plan, bevor es noch am selben Tag weiter nach Rüdersdorf geht. Die Volksbank bemühe sich, stets denselben Mitarbeiter im jeweiligen Ort einzusetzen, damit die Kunden einen festen Ansprechpartner haben, war zu erfahren. Termine werden für den Bankbus prinzipiell nicht vergeben – wer also ein Anliegen hat, der komme einfach vorbei.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.