B-Plan für "Gruscheweg 7" liegt ab 5. November öffentlich aus


Der Entwurf für das Bebauungsplangebiet „Gruscheweg 7“ wurde von der Neuenhagener Gemeindevertretung zur öffentlichen Auslegung beschlossen. Die Auslegung erfolgt in der Zeit vom 5. November bis 5. Dezember 2018 im Neuenhagener Rathaus (Foyer). Interessierte Bürger können in dieser Zeit Einsicht in die Unterlagen nehmen und ihre Bedenken bzw. Anregungen äußern.

Geplant ist auf der Fläche an der Speyerstraße im Anschluss an die bereits erfolgte Bebauung an der Johanna-Solf-Straße die Errichtung von Einfamilien- und Doppelhäusern sowie von Mehrfamilienhäusern, um dem andauernd hohen Bedarf an Wohnungen in Neuenhagen Rechnung zu tragen. Die Mindestgröße der Grundstücke für die Einfamilienhäuser wurde auf ca. 620 m2 festgelegt. Außerdem ist auf jedem Einfamilienhausgrundstück ein Baum zu pflanzen. So wurde es explizit im Beschluss formuliert, um den Gartenstadtcharakter Neuenhagens zu bewahren. Die Erschließung des neuen Wohngebiets erfolgt aus Richtung Gruscheweg über die Speyerstraße. Eine Verbindung für den Kfz-Verkehr zwischen Gruscheweg und Hauptstraße wird jedoch ausgeschlossen. 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.