33 neue Bäume in Lahnsteiner Straße gepflanzt


Anfang dieser Woche wurden in der Lahnsteiner Straße in Neuenhagen insgesamt 33 Bäume gepflanzt. Die Schwedischen Mehlbeeren wurden in die Pflanzinseln entlang der Straße gesetzt, aus denen zuvor schwerer Lehm, bergeweise Beton und Recyclingmaterial entfernt worden war. Die zuvor an diesem Standort vor 20 Jahren gesetzten Bäume waren im Laufe der Jahre aufgrund des im Boden eingebrachten Bauschutts eingegangen und von der Gemeindeverwaltung schließlich entfernt worden. Mittlerweile sind die Pflanzinseln mit einem besonderen Substrat (Lava, Bimsstein etc.) gefüllt und mit tiefen Belüftungssets versehen worden, so dass die neuen Bäume jetzt eine echte Entwicklungschance haben.

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Blue Green Streets“ wird ein Teil der Bäume zusätzlich mit Regenwasser von der Straße versorgt. Hierfür kommen Messrohre in die Pflanzgruben, die eine Überprüfung des Wasserstandes ermöglichen. Hinzu kommt die übliche Entwicklungspflege. Ziel dieses Forschungsprojekts, an dem sich die Gemeinde Neuenhagen bei Berlin neben den Städten Hamburg, Berlin, Solingen, Bremen und Bochum beteiligt, ist eine Regenwasserbewirtschaftung, die das von den befestigten Straßenflächen abfließende Regenwasser vor Ort zurückhält, speichert und den Bepflanzungen gezielt zur Verdunstung zur Verfügung stellt. Damit sollen künftig unter den sich verändernden klimatischen Bedingungen bessere Wachstumsbedingungen für Straßenbäume geschaffen werden.