Aktuelle Infos zum Thema Corona-Virus

Das Bürgertelefon des Landkreises Märkisch-Oderland für Fragen zum Coronavirus ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr zu erreichen unter (03346) 850-6790.


Aktuelle Meldungen vom 23. November

Aktuelle Meldungen vom 16. November

Meldungen vom 13. November

Meldungen vom 11. November

Meldungen vom 9. November

Meldungen vom 4. November

Meldungen vom 2. November

Nach der neuen Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg gibt es auch in Neuenhagen ab heute erhebliche Einschränkungen im öffentlichen Leben.  Für die kommunalen Einrichtungen in unserer Gemeinde gelten folgende Regelungen:

Geschlossen werden:

  • das Rathaus für den allgemeinen Besucherverkehr. Bei Sachverhalten, für die ein persönlicher Kontakt unausweichlich ist, verabreden Sie bitte vorab einen Termin mit den zuständigen Mitarbeitern
  • die Sporthallen 
  • die Sportplätze
  • der Bolzplatz
  • die Skateranlage
  • das Bürgerhaus für Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter. Weiterhin möglich sind Veranstaltungen mit wissenschaftlichem, unterrichtendem oder arbeitsbezogenen Charakter wie Seminare, Tagungen oder Beratungen.
  • das Haus der Senioren.

Geöffnet bleiben:

  • Schulen und Kindergärten
  • Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe (auch Kontaktsozialarbeit)
  • Spielplätze. Diese dürfen jedoch nur von Kindern bis 14 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen genutzt werden. 
  • Anna-Ditzen-Bibliothek zur Medienausleihe und -rückgabe. Es gelten die seit April festgelegten Umgangsformen, nun ergänzt durch strikte Maskenpflicht.  Alle Veranstaltungen der Bibliothek werden hingegen abgesagt.

Meldungen vom 30. Oktober

Nach dem Bund-Länder-Beschluss vom Mittwoch wird es ab Montag, 2. November, erhebliche Einschnitte im öffentlichen Leben geben.  Für die kommunalen Einrichtungen in unserer Gemeinde kann von folgenden Einschränkungen ausgegangen werden:
Die Sporthallen werden für den Vereinssport geschlossen.
Der Jahnsportplatz wird für den Vereinssport geschlossen.
Das Bürgerhaus wird geschlossen.
Das Haus der Senioren wird geschlossen.
Schulen und Kindergärten sollen geöffnet bleiben. Ebenso sollen Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe geöffnet bleiben.

Am heutigen Freitag wird der Brandenburger Landtag zu einer Sondersitzung zusammenkommen, um über die Corona-Maßnahmen zu beraten. Was sich daraus für unsere Gemeinde neben den oben genannten Einschränkungen ergibt, werden wir zeitnah mitteilen. 

Meldungen vom 26. Oktober

Mit Überschreitung des Wertes von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern mit dem SARS-CoV-2-Virus sind ab sofort im Landkreis Märkisch-Oderland die in der Umgangsverordnung zusätzlich benannten Regeln einzuhalten. Dies gilt ab der Bekanntgabe - am 26.10.2020 - für mindestens 10 Tage.
Somit gelten nachfolgende zusätzliche Regelungen in Märkisch-Oderland:

Veranstaltungen:
maximal 250 zeitgleich anwesende Gäste draußen bzw. 150 drinnen.

Private Feiern:
maximal 15 Personen im privaten Wohnraum bzw. maximal 25 Personen in öffentlichen oder angemieteten Räumen.
Wichtig:Veranstalter/innen müssen private Feiern mit mehr als 6 zeitgleich anwesenden Gästen außerhalb des eigenen Haushaltes mindestens drei Werktage vorher dem zuständigen Gesundheitsamt unter Angabe des Veranstaltungsortes und der geplanten Anzahl der Teilnehmenden formlos anzeigen. Das gilt sowohl für private Feiern im privaten Wohnraum als auch in angemieteten Räumen. Private Feiern sind nicht genehmigungspflichtig.

Alkohol-Ausschankverbot: Gaststätten, Kneipen und Bars dürfen in der Zeit von 23 bis 6 Uhr keinen Alkohol ausschenken.

Mund-Nasen-Bedeckung:
- in Gaststätten für die Beschäftigten mit Gästekontakt sowie Gäste, die sich nicht auf ihrem festen Platz aufhalten; dies gilt auch bei geschlossenen Gesellschaften in Gaststätten oder sonstigen für Feierlichkeiten angemieteten Räumlichkeiten
- in Büro- und Verwaltungsgebäuden für die Beschäftigten sowie Besucherinnen und Besucher, sofern sie sich nicht auf einem festen Platz aufhalten und der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht sicher eingehalten werden kann,
- für Nutzerinnen und Nutzer von Personenaufzügen.


Meldungen vom 7. September

Meldungen vom 13. August

Mit der Änderung der Umgangsverordnung Brandenburg vom 11. August 2020  wurde geregelt, dass alle Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr in den Innenbereichen von Horteinrichtungen, außerhalb der Betreuungs- und Bildungsangebote, die in Gruppen-, Bewegungs- und sonstigen pädagogischen Räumen stattfinden, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen haben.

Meldungen vom 7. Juli